SALVE REGINA

Der Monat Juli: Das Kostbare Blut und die Heiligen Wunden Jesu und Mariens

Eingangsgebet

Herr, Du hast uns mit Deinem Blute erkauft aus allen Stämmen und Sprachen, Völkern und Nationen, und hast uns zum Königsreich gemacht für unsern Gott. (Apok. 5, 9-10)
Des Herrn Barmherzigkeit will ich besingen ewiglich, will von Geschlecht zu Geschlecht mit meinem Munde Deine Treue künden. (Ps. 88,2). Ehre sei dem Vater.

 

Leiden Christi während des Messopfers
Opfergebet

Heiliges Blut, Heiliges Blut, Heiliges Blut quoll aus Seinem heiligsten Leibe, der von Wunden tief bis auf die Knochen zerfetzt, zu Boden dieser Welt.

Lobpreisgebet (1. Joh. 5 - 8)

Dieser ist es, Jesus Christus, der durch Wasser und Blut gekommen ist, nicht im Wasser allein, sondern im Wasser und im Blut. Drei sind, die Zeugnis geben im Himmel, der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese Drei sind Eins. Und drei sind, die Zeugnis geben auf Erden: der Geist, das Wasser und das Blut, und diese drei sind eins.

 

Heiliges Blut, Heiliges Blut, Heiliges Blut,
Heiliges Blut, Heiliges Blut, Heiliges Blut,
Heiliges Blut ruft, ruft, ruft zum Himmel!
Der gerechte und barmherzige Vater,
der im Himmel thront, ist versöhnt.

Unter der Rubrik «Ecclesia» behandeln wir aktuelle kirchliche Themen, erklären Botschaften, vertiefen Kenntnisse der Liturgie und der Sakramenten und erörtern Glaubens- und Sittenlehre der Kirche.
Betrachten wir die
Sühneleistungen des Göttlichen Kind Adonai-Jesulein.  

Unter der Rubrik «Das Heilige Imperium» behandeln wir Themen des Staates, der Gesellschaft und der Wirtschaft immer mit Blick auf die Glaubens- und Sittenlehre der Kirche. Auch einzelne Buchbesprechnungen zu verschiedenen Themen wollen wir angehen.

Im «Impressum» stellen wir die Marianische Kirche, insbesondere das Neue Credo vor.

Die Website der Marianischen Kirche wird zurzeit bescheiden publiziert. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Zeit und Ressourcen für professionelle Mitarbeit sind noch beschränkt. Aber vor Gott zählt immer zuerst der «Gute Wille».