Der Liturgische Jahreskreis

 

 

Das Liturgische Kirchenjahr nach Festzeiten
Das Liturgische Kirchenjahr besteht aus sieben Festzyklen:
1. Die Feste der Göttlichen Miterlöserin
2. Die Feste unseres Herrn und Erlösers
3. Die Feste Gott Vater Jahwes
4. Die Feste des Heiligen Geistes
5. Die Feste der Wegbereiter der Erlösung
6. Die Feste der Tages- und Zeitenengel 
7. Die Feste der Heiligen
Festzeiten mit Anzahl Kalenderwochen
1. Festzeit: Advent vor Christi Geburt 4
2. Festzeit: Erscheinung des Herrn 6 bis 9
3. Festzeit: Die Fastenzeit 7
4. Festzeit: Ostern und die Sonntage Jesu Christi 7
5. Festzeit: Pfingsten und die Sonntage Adonais 9 bis 12
6. Festzeit: Advent vor Maria Geburt 4
7. Festzeit: Erscheinung der Göttin Maria 8
8. Festzeit: Die Letztzeit der Heiligen Braut Kirche 4

Das Kirchenjahr beginnt mit dem 1. Adventssonntag.

Im Kirchenjahr sind die Feste bzw. die Sühnetage zu Ehren der Göttlichen Jungfrau Maria eingebettet.
Sie ist die Ursache unseres Heils, der Ursprung der Barmherzigkeit Gottes, die Himmelspforte.


Die Adventszeit vor der Festzeit Erscheinung des Herrn dauert 4 Kalenderwochen, also 4 Adventssonntage und endet am Vigilstag vom Fest der Geburt Jesu Christi.

Die Festzeit Erscheinung des Herrn umfasst 6 bis 9 Kalenderwochen. Sie besteht aus folgenden Hochfesten und den darauf folgenden Sonntage und Festtagen bis Dienstag vor Aschermittwoch:

25. Dezember, 1. Weihnachtsfesttag: Fest der Geburt Jesu Christi
26. Dezember, 2. Weihnachtsfesttag: Fest MARIA, Mutter Jesu und Gottesgebärerin

Sonntag in der Weihnachtsoktav: Fest der Erscheinung des Göttlichen Königskindes Adonai-Jesulein
6. Januar: Fest der Erscheinung des Herrn und Königs des Weltalls

Die 40-tägige Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch (ca 7 Kalenderwochen). Sie umfasst 4 Fastensonntage und 2 Passionssonntage. Sie endet mit der Karwoche am Vigilstag von Ostersonntag.

Die Festzeit Jesus beginnt mit der Osternachtfeier (Karsamstag); Sie dauert 7 Kalenderwochen / 7 Sonntage bis am Vigilstag von Pfingstsonntag. Fest Himmelfahrt Christi ist am Donnerstag, zehn Tage vor Pfingsten.

Der Festzeit Adonai beginnt mit dem Vigilstag vom Pfingstsonntag; Sie dauert 9 bis 12 Kalenderwochen / 8 bis 12 Sonntage und endet am Sonntag vor dem Fest Maria Himmelfahrt.

Die Zeit nach Pfingsten umfasst vier Festzeiten: Festzeit Adonai, Adventszeit vor Maria Geburt, Festzeit der Erscheinung der Göttin MARIA, Letztzeit der Heiligen Kirche.

Die Adventszeit vor MARIA Geburt beginnt mit dem Sonntag vor dem Fest Maria Himmelfahrt und endet am Sonntag vor dem Fest Maria Geburt. Sie dauert 4 Kalenderwochen / 4 Sonntage.

Der Festzeit der Erscheinung der Göttin MARIA beginnt mit dem Fest Maria Geburt und dauert 8 Kalenderwochen / 8 Sonntage und endet am Vigilstag vom Fest Königin Allerheiligen.

Die Letztzeit der Heiligen Kirche dauert vom Fest Königin Allerheiligen und endet am Vigilstag vom ersten Adventssonntag, 4 Kalenderwochen / 4 Sonntage.