MONATSWEIHEN

Der Monat Juli: «Heiliges Blut, Heiliges Blut, Heiliges Blut, der Ewige Vater Jahwe ist versöhnt mit der Menschheit!»

Es gibt zwei auserlesene Kostbarkeiten des Himmels, die hochheilig und hochrein sind: das wunderbare, süsse Blut der Mutter Jesu, das zugleich das Erlöserblut Ihres innigstgeliebten Sohnes Jesus ist. Alleluja! Alleluja! Alleluja!

Der Monat Juli steht im Zeichen des Kostbaren Blutes und der Heiligen Wunden Jesu und Mariens, ähnlich wie der Monat Juni der Verehrung der vereinten Herzen Jesu und Mariens geweiht ist. Im Blute Jesu und Mariens ist der ganze Reichtum und Wert des Erlösungswerkes zusammengefasst. Deshalb wird das Fest des Kostbaren Blutes ein Tag dankbarer Erinnerung an die Wohltat der Erlösung, die uns in Christus und Maria zuteil geworden ist. Beten wir schon in jeder heiligen Messe das Kostbare Blut bei der Wandlung an, so danken wir heute bei der gemeinsamen Opferfeier freudig im Eingangsgebet für die Erlösung, die uns der Göttliche Heiland und die Göttliche Miterlöserin durch die Vergiessung Ihres Blutes zuteil werden liess.

«In jener Zeit sprach Jesus, als Er den Essig genommen hatte: Es ist vollbracht. Dann neigte Er sein Haupt und gab Seinen Geist auf. Die Soldaten kamen und zerschlugen dem ersten die Gebeine und auch dem andern, der mit Ihm gekreuzigt war. Als sie aber zu Jesus kamen, sahen sie, dass Er schon tot war. Sie zerschlugen Ihm daher die Gebeine nicht, sondern einer von den Soldaten öffnete mit einer Lanze Seine Seite, und sogleich floss Blut und Wasser heraus» (Evangelium).

Johannes bezeugt - und mit ihm die ganze Kirche - «Dieser ist es, Jesus Christus, der durch Wasser und Blut gekommen ist, nicht im Wasser allein, sondern im Wasser und Blut. Drei sind es, die Zeugnis geben im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins. Und drei sind es, die Zeugnis geben auf Erden: der Geist, das Wasser und das Blut; und diese drei sind eins» (Lobpreisgebet). Dass Jesus der verheissene Erlöser, der Sohn Gottes ist, ist durch ein dreifaches Zeugnis verbürgt: durch das Zeugnis im Wasser, des Allmächtigen Vaters bei der Taufe Jesu im Jordan; durch das Zeugnis im Blut, des Gottes Sohnes im blutigen Tode am Kreuze; durch das Zeugnis im Geiste, des Heiligen Geistes, der seit Seiner Herabkunft am ersten Pfingsttage Jesu Gottessohnschaft immerfort in der Kirche und in den Herzen der Gläubigen bezeugt. Wir glauben an Ihn, der uns mit Seinem Blute erkauft hat. Und wir glauben an die Göttliche Miterlöserin MARIA, die mit Ihrem Göttlichen Sohn dem Ewigen Vater Jahwe die schuldige Entsühnung für die ganze Menschheit darbringt im heiligen Messopfer zu allen Zeiten.

Die grosse heilige Birgitta von Schweden lehrte uns die fünfzehn andächtigen Gebete zur Verehrung der Wunden Christi. Und viele grosse Heilige z.B. Gaspare del Bufalo haben mit grosser Inbrunst diese Erlöserwunden verherrlicht. Waren die Wunden Jesu Christi sichtbar, so litt Seine Göttliche Mutter diese in geistiger Weise. Sie war die vollkommene Miterlöserin und Schmerzensmutter. Die sieben Wunden am Leib Christi und im Herzen Mariens öffneten die sieben Siegeln und sühnten die Sünden und Lästerungen der Menschheit. Alle Wunden Christi und Mariens sind die Heilsquellen der Heiligen Mutter Kirche. Dort hinein legt die Heilige Mutter Kirche alle ihr anvertrauten Seelen.

Heiliges Blut Christi

Das Kostbare Blut Jesu wird uns in der heiligen Messe als unsere Opfergabe in die Hand gegeben.
«Der Kelch der Segnung, den wir opfernd segnen, ist er nicht die Teilnahme am Blute Christi?»(Opfergebet).

Mit diesem Bekenntnis singen wir mit unserer Mutter Kirche:

Preise, Zunge, das Geheimnis
dieses Leibs voll Herrlichkeit
und des unschätzbaren Blutes,
das, zum Heil der Welt geweiht,
Jesus Christus hat vergossen,
Herr der Völker aller Zeit.

Lasst uns tiefgebeugt verehren
ein so grosses Sakrament.
Dieser Bund wird ewig währen
und der alte hat ein End.
Unser Glaube soll uns lehren,
was das Auge nicht erkennt. Amen.

Messtext zum Fest des Kostbaren Blutes Jesu und Mariens
Andacht und Novene zum Kostbaren Blut Jesu und Mariens

Messtext zum Fest der Heiligen Wunden Jesu und Mariens
Andacht und Novene zu den Heiligen Wunden Jesu und Mariens